Zitate aus unseren Mage/Vampire-Spielrunden (2002)

This page was last modified: 2005/02/02


Home | Stayka's Site Index


Sorry, the following stuff is in German - but it's virtually impossible to translate those quotes from our roleplaying sessions and still keep the jokes...

Die folgenden Zitate sind auf diversen Mage/Vampire-Runden bei bei mir gesammelt worden.

Die Runden:


Vampire/Mage Crossover - Frankfurt bei Nacht

2002/01/19 - Das Ende von ChemTech?

Featuring:


Die Gruppe befindet sich in Tims Occult-Shop; Tim will noch etwas von Hikari in Erfahrung bringen und hat daher die Eingangstür magisch verschlossen. Hikari steht schon seit gut einer halben Stunde enerviert da und versucht, aus dem Laden zu kommen.

Marian: "Es wäre dem Prinzen am liebsten, wenn wir uns ins Auto setzen und vorbeifahren würden."
Priss: "Was hindert uns?"
Hikari (verzweifelt): "Die Tür!"


SL (Stayka): "Hast du denn gar keine Neugierde?"
Hikari: "Nein. Ich hab Überlebenswillen!"


Die Gruppe versucht, sich an den Eingang des Progenitor-Konstrukts anzuschleichen. Wachen kommen, und alles versteckt sich. Ace bleibt verdunkelt mitten auf dem Weg stehen.

Ace (verwundert): "Wo sind sie nur alle hin?"


A.C.: "Ich habe meinen Pfeilwerfer im Anschlag."
Ace: "Und ich habe meine Gitarre im Anschlag."


Hikari hat den Flaw "Lifesaver" und die Gruppe damit schon etwas ...irritiert. Nun ist das Progenitor-Konstrukt ChemTech ziemlich ramponiert, die Wach-Clones niedergemetzelt, zwei Technokraten bewußtlos und einer tot.

Hikari: "Also, wir hatten Diebstahl, Sachbeschädigung, Körperverletzung, Totschlag und Mord..."

Alles wartet auf die große Standpauke der Verbena. Dann, nach einer kurzen Pause...

Hikari: "...warum beenden wir das Ganze nicht noch mit Brandstiftung?"


Vampire/Mage Crossover - Frankfurt bei Nacht

2002/08/23 - Der Sonnentalisman

Featuring:


SL: "Moment, er muß doch erst noch kommen!"
Lir: "In meinem Alter kommt man nicht mehr."


Lir (über Caitlin): "Wenn man nur zwei Punkte in Ressourcen hat, dann muß man schon anschaffen gehen."


SL: "Dir fehlen die Sphären, um es zu untersuchen."
Gregory: "Ich wollte es ja nicht untersuchen, nur klauen!"


X ist unter den Presence-Einfluß von Caitlin geraten, der es sogar gelungen ist, ihn zu beißen. Gregory rettet X mit Einsatz von Entropie und holt ihn dann per Mind aus der verzückten Trance...

X: "Werde ich jetzt wenigstens wieder hysterisch?"


Alles rennt zum Damenklo, nur X hat irgendwie nicht ganz mitgekriegt, was gerade abgelaufen ist.

X (verwirrt): "Wieso bin ich eigentlich auf dem Weg zum Damenklo?"
SL: "Du doch nicht!"


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/02/09 - Have Starship, Will Travel

Featuring:


Akashic Brother Raging Thunder versucht, der Daughter of Ether A.C. etwas über seine Philosophie zu erklären; der Virtual Adept Random hört interessiert zu.

A.C.: "Was ist das Kosmische Eine?"
Random: "Definitiv nicht Null."


SL (Stayka): "Wo ist mein Stift? Hat der etwa Correspondence 3?"
Hikari: "Nee, der hat Arcane!"


Raging Thunder versucht immer noch, A.C. das Kosmische Eine darzulegen...

A.C.: "Ah! Ich verstehe! Es ist die Macht. Schon Obi-Wan hat gesagt 'Sie umgibt uns, sie durchdringt uns, sie hält das Universum zusammen..."
Hikari: "Apropos Saft - ich hol mir was zu trinken..."


Raging Thunder: "Gibt's hier auch einen Bach, wo ich ein bißchen trainieren kann?"
Hikari: "Wir haben auch ein Klo!"


Das Etherschiff Meteor landet auf der Venus (Sumpf- und Dschungelwelt). Hikari reißt die Luke auf...

A.C.: "Bist du wahnsinnig? Wir haben die Atmosphäre noch gar nicht analysiert!"
Hikari (nimmt einen tiefen Atemzug): "Ist atembar!"


Hikari spaziert aus der Luke in Richtung auf den Rand des Dschungels.

Hikari: "Ich werde mich mal tarnen [mit Life 3]."
Raging Thunder: "Willst du dir Pilze und Äste mit Blättern wachsen lassen?"


Über Raging Thunder, der Intelligence 1, aber Mind+Correspondence 1 hat...

A.C.: "Du magst zwar blöd sein, aber du weißt immer, wo du bist..."


Raging Thunder nähern sich vier Büsche...

Tim: "Die Büsche sind nicht sonderlich intelligent."
A.C.: "Hm. Sie haben dieselbe Intelligenz wie er - vegetable..."


Raging Thunder hatte einen der Büsche mit seiner Katana zu Kleinholz zerhackt. Leider hat Hikari den Flaw 'Lifesaver'...

Hikari: "Ich fange jetzt an, das Gebüsch, das unser Meister Schaschlik pulverisiert hat, wieder aufzubauen!"


Raging Thunder hatte Hikari total verschreckt, als er mit Forces 2 getarnt im selben Busch auf sie stieß. Dieses Zusammentreffen führte dann zum Tod des obig erwähnten Busches, was Hikari Raging Thunder nicht so ganz verzeihen konnte...

Hikari: "Wer mußte sich denn durch das Gebüsch schleichen wie ein warmer Furz! Man konnte dich nicht sehen, aber riechen!"


A.C., Random und Tim waren die ganze Zeit an Bord und haben interessiert am Bildschirm zugeschaut, wie Hikari mehrfach in Panik durch die Gegend gerannt ist. Raging Thunder kommt auch zurück und will wissen, was Hikari jetzt tut.

Raging Thunder: "Was macht sie jetzt?"
Random: "Da ist der Bildschirm!"
Hikari: "Ihr Sadisten!"


Die Gruppe hat eine Art schwarzen Panther mit Flügeln hinter einem Busch entdeckt.

A.C.: "Ich würde sagen, daß das Viech eine Sphinx ist."
Raging Thunder: "Steht die nicht in Ägypten?"
A.C. (bricht über der Kommandokonsole zusammen): "Vegetable, vegetable, vegetable..."


Hikari: "Ich frag mal nach, ob jemand auf der Brücke ist."
A.C.: "Wir sind alle hier, außer dir."

Schweigen, als Hikari realisiert, daß die komplette Crew ihr anscheinend die ganze Zeit zugeschaut, aber keinen Finger gerührt hat, um sie zu 'retten', als sie in Panik durch den Dschungel sprintete.

Raging Thunder: "Hat das eigentlich jemand auf Video aufgenommen?"
A.C.: "Klar. Das Schiff."


Random ist per Holoprojektion nach draußen gegangen und trifft auf die Sphinx.

Random: "Du kannst mich Random nennen."
Indy: "Du bist eine komische Nicht-Person!"
Random: "Du wirst mich noch kennenlernen!"


Raging Thunder: "Was heißt hier 'die Aktion war nicht schlau'!?"

A.C. hängt hilflos kichernd über der Kommandokonsole.

Raging Thunder: "Irgendwann lege ich mir den zweiten Punkt Intelligenz zu!"


A.C.: "Äh... Da steht 'ne Sphinx vor der Tür...."
Raging Thunder (singt): "Da steht ne Sphinx auf dem Flur..."


Der Charakter Hikari ist unter die Dusche gehüpft. Pharisha, der Spieler, gibt dennoch einen Kommentar zur aktuellen Situation ab.

Random: "Du weißt das doch gar nicht!"
Hikari: "Hä? Warum?"
Random: "Ich sehe genau, daß du unter der Dusche bist!"
Hikari: "Du alter, mieser Spanner!"


Indy: "Ich bin die erste Langhaar-Sphinx. Sonst hätte ich Panzerplatten außen rum - ich hab nämlich Armour..."


Raging Thunder: "Tim, was meinst du, braucht die Sphinx ein Katzenklo oder ein normales?"


Sven, der Spieler von Raging Thunder (Intelligence 1) will sich Tee kochen.

Sven: "Für eine Tasse reicht das Wasser noch."
Stayka (hilfreich): "Im Wasserhahn ist noch mehr!"


Raging Thunder: "Du willst nicht wissen, wie ein Akashic ein Katzenklo saubermacht!"
(einige Vorschläge)
Hikari: "Da will ich aber keinen Botch sehen..."


Zum Thema Sphinx an Bord der Meteor:

Raging Thunder: "Maskottchen oder Galleonsfigur?"
Random: "Wir können außen nichts anbringen - also Maskottchen."


A.C.: "Wirf mal einer die Ortung an! - Wo ist eigentlich Hikari?"
Random: "Die ist noch unter der Dusche."
Raging Thunder: "Vielleicht solltest du mal an der Wasserregulierung spielen - heiß - kalt - heiß - kalt... "
Hikari (die kleinste im Team): "Ich kann es schon hören... 'Hey, die ist eingelaufen!'"


Hikari: "Ich hab Danger Sense!"
Raging Thunder: "Unter der Dusche?"


Die Meteor landet in einer anderen Gegend auf der Venus.

Raging Thunder (wirft seine magischen Sinne an): "Hier wimmelt es vor Leben!"
Hikari: "Da draußen ist ein Dschungel."


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/03/09 - Im Ozean der Venus

Featuring:

(Dank an Pharisha für das Aufschreiben der ersten vier Zitate :)))


Wie erwähnt hatte Hikari sich nur äußerst widerwillig überreden lassen, in das Möchtegern-U-Boot zu steigen. Erst als sie mit Hilfe von Life überprüfte, daß Random (einer der beteiligten Konstrukteure) auch selbst ins Boot gestiegen war und nicht nur ein von ihm erstelltes Hologramm, hatte sie es ihm gleichgetan.

Als das Boot ablegte, hatte sie ihren Entschluß schon bereut und mußte dies auch die ganze Zeit kundtun, in der sich das Gefährt in die Tiefe schraubte (Random hatte großen Spaß daran, die "Nautilus-MacGyver" auf einem äußerst erratischen Kurs zu halten).

Hikari versuchte also, sich bei den Trudelbewegungen irgendwo festzuhalten und zog ihre Handschuhe, Schuhe und Socken aus, veränderte magisch mit Life 3 ihre Hand und Fußflächen und versah diese so mit einer gekkoähnlichen Oberfläche. Damit konnte sie sich hervoragend an der Außenwand festhalten. (Dabei sollte man erwähnen, daß Tim mit einem Forces-Effekt eigentlich bereits für künstliche Gravitation im Schiff gesorgt hatte...)

Wenig später wird das Schiff von einem Riesenkraken angegriffen.

Tim: "Ich setze die Außenhülle unter Strom. Hände weg von allen metallischen Gegenständen!"
Hikari (blickt auf ihre nackten Hände und Füße): "Ich hasse euch!"


Kaum hatte die "Nautilus-MacGyver" den Riesenkraken hinter sich gelassen, wird das U-Boot von einem Traktorstrahl erfaßt und zu einer Station der Nephandi gezogen.

Tim (alarmiert): "Nephandi!!"

Tim wird nach ein paar in die Luft gemalten Symbolen per Forces 2 unsichtbar. Auch Raging Thunder tarnt sich nach kurzer Meditation mit einem Forces-2-Effekt.

Hikari: ""Hatte ich meine Bedenken nicht schon vorher geäußert?!

Nun verschwindet A.C.Newton mit Hilfe ihres Tarnfeldgenerators am Gürtel (ebenfalls der Forces-2-Effekt), und auch Random benutzt Forces 2, um von der Bildfläche zu verschwinden (er hat einfach die Matrix entsprechend angepaßt).

Hikari (beobachtet das Ganze verängstigt und nervös): "Nee, ne?!"

Sie dreht sich mehrere Male um und sieht, daß nur noch sie alleine mit Indy im Boot sitzt.

Hikari: "Das ist nicht fair!"

A.C.Newton (unsichtbar): "Keine Sorge, wir holen dich da raus!"

Raging Thunder (dito): "Genau! Wir werden dich wieder befreien!"


Colonel Panic ist mit Hilfe einer möglicherweise abtrünnigen Nephandi-Mage aus seiner Zelle geflüchtet. Er sucht mit der Frau nun einen Weg aus der Unterwasserstation und sieht auf seiner Flucht die "Nautilus-MacGyver" auf die Station zukommen, ein 'U-Boot' welches aus zwei aufeinandergesetzten Booten besteht, metallic-blau schimmert und den Namen dick in neongelben Lettern auf dem Bug trägt. Dazu hat es zwei monumentale spiralförmige Antennen für die Ortungsanlagen 'vorne' und 'oben'.

Colonel Panic (nachdenklich): "Ich stehe also vor der Wahl, entweder mit einer Nephandi oder einem Boot der Sons of Ether nach oben zu schwimmen?"

Er macht eine kurze Pause.

Colonel Panic (entschlossen): "Ich glaube, ich nehme die Nephandi!"
Pharisha (Spieler von Hikari): "Gute Wahl!"


Die Gruppe hat sieben Nephandi-Lakaien ausgeschaltet, um Colonel Panic zu befreien. Zwei der Typen wurden mit A.C.'s Pfeilwerfer betäubt, einer von Random mit einem Blaster gegrillt, drei von Tim + Raging Thunder per Katana geschnitzelt und der letzte mit Haftfeuer von der Sphinx erwischt. Letzterer Typ wälzt sich schreiend und brennend auf dem Boden herum und versucht, das Feuer auszukriegen.

Colonel Panic (indigniert zu Random): "Weißt du eigentlich, wie brennendes Menschenfleisch stinkt?"
Random(schulterzuckend): "Das machst doch nicht, wir haben Forces..."
Hikari (entgeistert): "Das ist ne Bande... 'Der schreit!' - 'Mach's leiser!' ... 'Der brennt!' - 'Mach den Geruch weg!'"


Hikari: "Das Feuer ist aus? Dann heile ich den jetzt!"
SL (Stayka): "Äh, du hast da ein Brikett vor dir liegen..."


Raging Thunder scannt Colonel Panic mit Mind 2, um festzustellen, auf welcher Seite dieser steht.

SL (Stayka): "Du spürst, daß er dort, wo er war, nicht sein wollte... Daß er da, wo er ist, nicht sein will... Und daß er eigentlich nur nach Hause möchte..."
Hikari (sitzt gerade neben Colonel Panic): "Bist du sicher, daß du die richtige Person gescannt hast?"


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/04/06 - Der Tempel auf dem Mars

Featuring:


Zum Thema Kampf und Töten mit Magie...

Raging Thunder: "Du bist doch Life Saver!"
Hikari: "Ich zerstöre das Leben nicht, ich schränke es nur ein!"


Zum Thema Do und Kiai:

Raging Thunder: "Das funktioniert durch komprimierten Ausstoß von Luft."
A.C.Newton: "Stell dir mal vor, das kommt am falschen Ende raus..."
Raging Thunder: "Das wäre dann ein Botch beim Kiai."


Im Amazonas-Tempel auf der Erde irren Minoku und Malcolm etwas unschlüssig umher.

Malcolm: "Was tun? Du bist die Höhlenforscherin. Ich bin doch nur die Mietwumme!"
Minoku: "Dann such mal irgendwas. Egal was!"


SL (Stayka): Der Altar hat Symbole rund um den Rand herum. Als du genauer hinguckst, siehst du, dass der Stein bei einem der Symbole wie poliert wirkt.
Minoku: "Dann poliere ich das auch mal."
(Sie nimmt den Ärmel ihres Oberteils und fängt an, an dem Symbol herumzupolieren.)
SL (Stayka): "Ähm, mach mal nen Wurf auf Intelligenz..."
Minoku: "Kein Erfolg."
SL (Stayka): "Tja, dann polierst du wohl weiter..."


Minoku (mit Forces 2 getarnt) mustert A.C.Newton (in weiß/silbernem, futuristischen Coverall), Raging Thunder (in Shaolin-Outfit mit Katana) und Hikari (immer noch mit braun/grünem Fell) vor der Meteor (auf dem Mars).

Minoku: "Ich stehe rum und denke mir 'Was sind das für Vollidioten?'"
A.C.Newton: "Hey, ich bin kein Vollidiot!"
Random: "Nein, du bist noch in der Ausbildung."


Raging Thunder und A.C.Newton verfolgen Minoku. Alle drei sind mit Forces 2 getarnt, so daß man nur Spuren im roten Mars-Sand sieht. Random, der auch nur die Spuren sieht und nicht weiß, wer wer ist, verlegt just for fun eine der Spuren in eine andere Richtung, so daß nun Raging Thunder A.C. verfolgt, während sich Minoku im Mars-Tempel verstecken kann. Random sitzt derweil auf dem Dach des Tempels und schaut amüsiert zu.

Malcolm: "Spätestens jetzt wird es Zeit, das Popcorn rauszuholen."
Random: "Was meinst du, was ich gerade mache?"


Balzrituale unter Akashics:

Raging Thunder hat endlich Minoku eingefangen und hält sie auf dem Boden fest.

Raging Thunder: "Dann steige ich jetzt erstmal von dir ab."

Raging Thunder (zu Minoku): "Nun komm jetzt erst mal mit, dann machen wir es uns gemütlich."


Raging Thunder: "Dann mache ich meinen Forces-Effekt und befreie den Sand von meinem Körper."


Raging Thunder: "Nachdem ich mich gereinigt und ausgeschüttelt habe, ziehe ich mich wieder an."


Hikari hat seit dem Venus-Abenteuer ein warmes, grün/braunes Fell und stellt sich Minoku vor.

Hikari: "Ich bin Hikari, Schiffsärztin."
Random: "Das 152. Pokemon - Hikarimon!"


A.C.Newton und Random amüsieren sich weiter über die Sache mit dem Hikarimon...

A.C.Newton: "Also, das müßte doch ein Joint-Matter/Correspondence/Life/Forces-Effekt sein, dann kriegen wir sie doch in so einen Pokeball rein!"


Während die Meteor-Crew Minako einkassiert hat, hatte sich der Söldner Malcolm abgesetzt und unbemerkt an das Schiff angeschlichen. Er zielt mit einer dicken Waffe auf A.C.Newtons Beine.

Malcolm: "Wenn hier nur einer zuckt, dann tut es weh - und nicht bei mir!"
Minoku: "Gilt das auch für mich?"
Hikari (zu A.C.Newton): "Keine Panik, das kann ich heilen!"


Malcolm war von Minoku ursprünglich nur angeheuert worden, um einen Schatz aus einem Tempel im Amazonas zu holen.

Malcolm: "Wo sind wir hier?"
Minoku: "Wie ich gehört habe, auf dem Mars."
Malcolm: "Das wird teuer Ma'am. Die Kilometerpauschale wird heftig!"


Hikari: "Auch weit weg von zu Hause?"
Malcolm zieht eine vielsagende Grimasse.
Hikari: "Auch nicht gefragt worden, wie?"


Minoku: "Ich hole mir was zum Essen aus dem Rucksack - einen Mars-Riegel."


Hikari: "Woher willst du wissen, was passiert, wenn du irgendeinen der Knöpfe drückst?"
Raging Thunder: "Das werden wir dann sehen."


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/05/04 - In der Maschinenstadt

Featuring:

Diese Runde wurde in Englisch gespielt, da Matser und Niara aus Belgien stammen und Deutsch etwas problematisch geworden wäre.


Hikari: "Very strange creature..."
Malcolm (nods): "Yes, you're right."
A moment of silence, suddenly Malcolm does a double-take.
Malcolm: "Oh, you were talking about the sphinx, not Raging Thunder?!"


Random: "I'm called Random most of the times."
Dr.Who: "And the other times?"
Hikari: " 'Get-out-of-here!' "


(Remember Hikari is a Verbena Mage with Life 3...)

Malcolm (observes): "Suddenly Hikari is all ears!"
A.C.Newton: "I wouldn't want to see Hikari if she were truly 'all ears'..."


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/06/01 - Mit der Queen of Mars durch das Sandmeer

Featuring:


Der Akashic Brotherhood Mage Raging Thunder ist in dieser Runde nicht dabei, und sein Verbleib mußte erklärt werden...

A.C.Newton: "Raging Thunder meditiert. Er wollte seine geistigen Kräfte stärken."
Hikari: "Du meinst, seine beiden Gehirnzellen versuchen, miteinander zu diskutieren?"
Tim: "Zwei Gehirnzellen sind immerhin eine Steigerung um 100 Prozent."


A.C.Newton: "Minoku hat drei Punkte Intelligenz!"
Hikari: "Das halte ich für ein Gerücht."


Die Gruppe hat zur Durchquerung der großen Sandsee (110km sind zu überwinden, um zu einer Kristallkuppel zu kommen, wo sich angeblich vor 5000 Jahren ein ungeheurer wissenschaftlicher Schatz befunden haben soll) mal wieder gebastelt.

Random, A.C.Newton und Tim haben eine Art Sandschiff gebaut, das einen breiten, flachen, gerillten Boden hat (doppelwandig und mit Antigravium-Gas gefüllt), Schraube und Ruder aus speziell gehärtetem Material, eine gehärtete transparente Kuppel darüber (doppelwandig und mit Homothermium-Gas zur Wärmeabschirmung gefüllt) und vorne eine elegante Spiralantenne für Ortung etc. Drinnen sind vier Liegestühle aufgebaut, eine Minibar mit gekühlten Getränken und eine Snackbar, die Lenkung mit einer Art Motorradlenker (damit es bequem vom Liegestuhl aus geht) und vorne wird ein Holoschirm für Ortung etc projiziert. Das Schiff selber hat eine blaumetallicfarbene Wandung, an der Seite einen breiten gelben Streifen mit leuchtroter Aufschrift "REISEN - SEHEN - TRÄUMEN" und vorne am Bug in goldenen Lettern den Namen "Queen of Mars".

Hikari traut natürlich den Machwerken von Random und A.C.Newton in keinster Weise und hat daher eine Art 4 Meter durchmessenden durchsichtigen Ball mit interner Luftpolsterung gebaut, der von einem innen befindlichen Motorrad angetrieben wird. Hikari ist immer noch ein Furry, das heißt, sie trägt einen kuscheligen Pelz. Als sie sich umsieht, was die Gruppe für Gerätschaften produziert hat, schüttelt sie den Kopf, als sie sich überlegt, was etwaige Gegner erblicken werden, wenn sie sich damit an die Kristallkuppel 'anschleichen'.

Hikari: "Was siehst du? - 'ne Gruppe Reisende und einen Hamster auf 'nem Motorrad in einem Laufrad..."

Random: "Oder: 'Ich sehe da 'ne Gruppe Touristen näher kommen!' - 'Du meinst wohl Terroristen?' - 'Nein, nein, Touristen!'"


Die Gruppe ist auf etwa 30km an die Kuppel herangekommen, als ein Abwehrmechanismus einen Sandsturm hervorruft. Die "Queen of Mars" legt sich auf die Seite und sackt ein Stück ein. Random, A.C. und Tim richten das Schiff wieder auf und beschließen dann, lieber unterzutauchen, weil der Sturm sie dort nicht erreicht. Gerade, als das Schiff zu tauchen beginnt, spielt Random Hikari einen seiner Streiche, indem er versucht, die Kugel zu einem Pokeball umzufärben. Da er botcht, wird die Kugel aber zunächst ganz schwarz.

Hikari: "Das ist irgendwie komisch. Die tauchen ab und bei mir wird es dunkel."


Endlich hat Random es doch noch geschafft, Hikaris Kugel halb weiß und halb rot einzufärben. Hikari traut sich nicht heraus, weil es für sie drinnen ganz dunkel ist.

A.C.Newton: "Ich klopfe dann mal an deinem Pokeball an."


Hikari, die ihre größte Stärke in der Sphäre Life hat und die sich weigert, Forces zu lernen (der Running Gag in unserer Runde, wo alle anderen Charaktere Forces 2 oder 3 haben), macht sich Licht, indem sie einen Schwarm Glühwürmchen erschafft. Als A.C. anklopft und Hikari die Tür öffnet, suchen einige davon natürlich das Weite.

Hikari: "Das muß ziemlich komisch ausgesehen haben, wie die Glühwürmchen da rauskamen."

Random: "Das war der Leuchteffekt beim Öffnen von deinem Pokeball."


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/07/06 - Im Labor der Tiermenschen

Featuring:


Die Gruppe lästert wieder über die Geschichte mit dem Hikarimon ab...

Sven: "Gibt es eigentliche spezielle Pokémon-Bögen?"
Pharisha: "Halt's Maul!"


Hikari: "Schlägt mein 'Danger Sense' an?"
SL (Stayka): "Nein, es ist nichts da, was dich unmittelbar in Gefahr bringen kann."
Hikari (deutet anklagend auf Raging Thunder): "Ach, nein?"


Zur Erklärung: Wits (Geistesschärfe) ist in der gleichen Kategorie wie Wahrnehmung und Intelligenz, an der es Raging Thunder bekanntlich mangelte...

Sacha: "Hat eigentlich noch einer Wits 4 außer mir?"
SL (Stayka): "Jau, Raging Thunder."
Sacha: "Ach ja, irgendwo müssen die Punkte ja gelandet sein..."


Die Gruppe hat länger diskutiert, ob sie nun den Lift oder die Treppe nach unten nehmen sollen. Random, A.C.Newton, Raging Thunder & Minoku ziehen den Lift vor.

Hikari: "Also, ihr seid jetzt unterwegs?"
Random (hat gerade den Knopf gedrückt): "Du nicht?"

Tja... Und dann durfte Hikari die Treppe nehmen, wo sie sich einer Art blutsaugender Kellerasseln in Maikäfer-Größe erwehren mußte, da die Reinigungsrobots leider keine Treppen steigen konnten (aus Budget-Gründen, wie die Gruppe später erfuhr)...


Random beschreibt die Fähigkeiten eines Trinary Decks.

Random: "Es hat 'yes', 'no' und 'maybe' - und es kann Vorschläge machen."
Raging Thunder: "Das ist Windows XP!"
Random: "Nein, ein Trinary Deck macht sinnvolle Vorschläge."


A.C.Newton: "Und der nächste Upgrade ist dann ein Quintary Deck: 'yes', 'no', 'maybe yes', 'maybe no' und 'dunno'. Hm. Das wäre einen Versuch wert..."


Die Gruppe hat 1200 Stasiskammern mit Marsianer/Tier-Hybriden im Labor entdeckt und diskutiert, ob man einen davon aufwecken und/oder (wenn möglich) wieder de-komponieren sollte...

Random: "Bei den Tiermenschen sind bestimmt hauptsächlich angriffslustige Tiere verwendet worden..."
A.C.Newton: "...oder Tiere mit besonderen Eigenschaften..."
Hikari (ganz ernsthaft): "Ja, zum Beispiel Karnickel..."
Raging Thunder: "Die besiegen dann die Gegner durch die schiere Übermacht, die sie dann gerade selbst erzeugen."
Hikari: "Ihr Schweine! Ihr denkt auch immer nur an das eine!"

(Anschließend versucht Hikari vergeblich, sich damit rauszureden, daß sie ja nur die Wendigkeit und Geschwindigkeit der Karnickel meinte...)


Raging Thunder: "Du hast doch eine geistige Verbindung zu deinem Computer, oder?"
Random: "Ja."
Raging Thunder: "Dann kannst du doch den Lautsprecher für deinen Computer machen..."


Um die Wachroboter des marsianischen Labors zu täuschen, verwandelt sich Hikari mit einem Life-Effekt in eine Marsianerin.

Raging Thunder: "Hikarimon digitiert zu..."


Random hat die Sprache der Marsianer mit seinem Computer entschlüsselt, aber Hikari soll sich mit den Wachrobotern unterhalten, da sie am unverdächtigsten wirkt. Leider kann Hikari kein Marsianisch, und so schlägt Raging Thunder vor, daß er mit Mind 3 aushelfen könne...

Raging Thunder: "Okay. Du hast eine geistige Verbindung zu deinem Computer. Ich verbinde mich zu dir und dann zu Hikari. Ich bin also praktisch der Server..."
A.C.Newton: "Raging Thunder als Server? Das ist ein beängstigender Gedanke..."
Raging Thunder: "Ich bin sowas wie ein eDonkey-Server."
A.C.Newton: "Ja, Esel stimmt."


Hikari, die sich in eine Marsianerin verwandelt hat, hat das Problem, daß ihre Kleidungsstücke nun nicht mehr passen. Sie ist nun gut 30cm größer und der Oberkörper ist auch ein wenig voluminöser. Derweil rekapituliert Raging Thunder immer noch die Vorgehensweise.

Raging Thunder: "Ich leite das dann einfach weiter..."
Hikari (zerrt an ihren Sachen): "Es ist doch sichtlich oben etwas eng und unten etwas kurz..."
A.C.Newton (hatte gerade ihre Aufmerksamkeit auf Raging Thunder gerichtet): "Oben etwas eng? Du meinst doch nicht etwa Raging Thunder?"
Random: "So lange du das 'unten etwas kurz' nicht auf ihn beziehst..."


Hikari hat sich einen Laborkittel genommen, der irgendwo herumhing und macht nun demonstrative Anstalten, sich zu verhüllen. Random nimmt das zum Anlaß per Forces/Matter/Correspondence-Effect ein Nacktbild zu schießen, weil er bislang nur eines von ihr in der normalen Gestalt unter der Dusche hatte.

Als Hikari sich OOC beschwert, erklärt Raging Thunder, daß er dies von seinen Fähigkeiten her auch problemlos tun könnte, ebenso wie A.C.Newton.

Raging Thunder: "Du siehst also, wer ein Nacktbild von dir haben will, der kriegt auch eins. Es will nur keiner - außer Random..."


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/09/15 - Überfall aus fremder Dimension

Featuring:


Raging Thunder: "Ich schärfe meine Klinge wie meinen Verstand."
Malcolm: "Du rennst mit einem Löffel herum?"


Raging Thunder: "Was brauchst du, um eine Astralreise zu machen?"
SL: "Spirit 3 - oder genügend Alkohol..."


Raging Thunder: "Ich kann jemandem mit Mind die Angst nehmen, wenn ich angreife..."
Malcolm: "Welchen Sinn macht eine Klinge am Hals, wenn man keine Angst davor hat?"
SL: "Kommt drauf an, ob man damit schnitzeln will oder nicht..."


Hikari über die Verwendung einer Katana...

Hikari: "Ich halte das eigentlich immer für einen Meinungsverstärker."


Truth, deren Spielerin dummerweise die Zitate gelesen hat, kommt in den Amazonas-Tempel. Dort stößt sie auf den Steinaltar mit den besagten Symbolen. Schließlich beschreibt die SL die Szene und fragt Truth, was sie macht, als sie die Stelle mit dem wie poliert wirkenden Symbol endeckt.

Truth: "Na, dann poliere ich die Stelle halt auch noch mal..."
SL: "Ich hätte dir nie Intelligenz 5 bei der Charaktererschaffung erlauben dürfen!"
Truth: "Ich bin eben noch nicht ganz da."
Tim: "Die Intelligenz ist wohl noch auf der anderen Seite."


Truth ist durch das Tor vom brütend heißen Amazonas-Dschungel auf den frostig frischen Mars transmittiert. Erst friert sie sehr, und als Raging Thunder das bemerkt (er hat sie mit Mind 3 gescannt und für harmlos erklärt), wärmt er sie mit Forces/Correspondence.

Truth: "Darauf schließe ich, daß die mir nicht feindlich gesonnen sind."
Malcolm: "Keine voreiligen Schlüsse! Vielleicht will er dich ja nur gut durchgebraten."


SL: "Raging Thunder steht doch neben dir."
Hikari: "Den brauche ich nicht zu fragen, der weiß doch eh nichts."


Truth starrt fasziniert auf die Gruppe - eine junge Frau mit langem, knallroten Zopf in einem futuristischen weiß/silbernen Overall à la SF-Pulp-Hero (A.C.Newton), ein projizierter Typ in einer Kutte, der aussieht wie ein blau schimmerndes Hologram von Imperator Palpatine (Raging Thunder), ein fast zwei Meter großer Söldner Marke G.I.Joe in Tarnanzug mit zwei dicken Kanonen im Anschlag (Malcolm) und schließlich Hikari, die sich per Life in das Abbild einer Marsianerin verwandelt hat: 1,90m groß, elfenhaft zierlich, hellblaue Haut, lange, wehende, dunkelblaue Haare in einem duftigen weißen Kleid.

Hikari: "Wißt ihr eigentlich, wie komisch ihr alle ausseht?"


Raging Thunder: "Ich spüre nichts Feindliches, nichts Blödartiges..."
Hikari: "Das sagt der Richtige!"


Pharisha sinniert darüber nach, daß Raging Thunder und Random Hikari andauernd dumme Streiche spielen...

Phazzy: "Wenn ich das jemals rauskriege, dann gibt es was auf die Ohren!"
Raging Thunder: "Ich habe doch noch gar nichts getan!"
Phazzy: "Aber es ist ja schön, daß du dich gleich angesprochen fühlst."


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/11/09 - Freund oder Feind?

Featuring:


Hikari (immer noch als Marsianerin) steht in der Schleuse der Meteor und versucht mitzubekommen, was A.C.Newton und Random mit Cpt.Miller und Susan Greenberg bereden.

SL: "Hm... Um die belauschen zu können, brauchst du eigentlich Forces..."
Hikari: "Irgendwann werde ich mir Forces holen, und dann fährt euch der Blitz meiner Rache direkt ins Hinterteil!"


Hikari überlegt, ihre Ohren per Life so zu manipulieren, damit sie besser hören kann.

Raging Thunder: "Ein Botch, und Prinz Charles läßt grüßen - oder Genschwoman..."


Random (nachdenklich): "Wenn du Life 4 auf jemand anderen anwendest, dann brauchst du Correspondence dazu. Aber was ist, wenn man nur den Correspondence-Teil negiert?"


Wieder mal Bogen-Vergleich und die ewige Frage, wer ist nun am Intelligentesten...

SL: "Wir haben doch sogar einen hier mit Intelligenz 5 (Truth)."
Raging Thunder: "Sie hat aber trotzdem poliert!"


Hikari träumt schon länger von einem echten, flugfähigen Hexenbesen.

Hikari: "Es dauert noch ein Weilchen, bis ich mit dem Ding (Besen) fliegen kann."
Raging Thunder: "Und bis dahin kannst du damit fegen."


Mage: the Ascension - Adventures in Etherspace

2002/12/14 - Angriff auf die Darkside Base

Featuring:


Die Crew der Meteor überlegt, wie man am elegantesten in die Darkside Base eindringen sollte.

Hikari: "Warum schickt ihr nicht ein paar Roboter runter?"
Random: "Die sind nicht besonders intelligent."
Hikari: "Alles, was da runter geht, ist nicht besonders intelligent!"


Raging Thunder hat sich mit diversen Waffen eingedeckt.

Raging Thunder: "Ich bin eine wandelnde Shuriken-Ausstellung."
A.C.Newton: "Wenn man dich anschaut, sieht man also Sterne..."


Auch im Pulp-SF-Universum, in dem Adventures in Etherspace spielt, hat der Mond offiziell keine atembare Atmosphäre. Zumindest sehen A.C.Newton, Tim, und Malcolm das so und werfen sich in ihre Raumanzüge; Susan hat ihren ESFS (Environmental Structural Field Suit) aktiviert.

Raging Thunder: "Wozu brauche ich einen Raumanzug?"
Hikari: "Stimmt. Vakuum und Vakuum..."
Malcolm: "Sowas nennt man Druckausgleich."


Raging Thunder will eine 200m hohe Kraterwand elegant mit Forces-Unterstützung hochspringen... Der Spieler von Hikari grinst und machte eine Geste wie beim Tontaubenschießen.

A.C.Newton: "Ich sehe RT schon über den Kraterrand segeln. Ob das wohl 500 Punkte gibt?"
Hikari: "Ich weiß nicht... Eine orangefarbene Flugtaube auf schwarzem Grund?"


Raging Thunder: "Ich kann ja 'zufällig' [mit Entropie] auf der richtigen Stelle landen."
Malcolm: "Wenn du schon auf die Schnauze fällst, dann bitte mit Anstand!"
Hikari: "Und mit Stil!"


Raging Thunder: "Ich nehme dann beim Landen mal Entropie."
Hikari: "Springt der jetzt haarscharf an der Physik vorbei?"


Während der Akashic also orangefarbene Riesenheuschrecke spielt, bahnt sich der von Random gesteuerte Roboter einen Weg den Kraterwall hinaus, wobei er eine bequeme Treppe hinterläßt, die von Tim, Malcolm und Susan genutzt wird, während A.C.Newton mit einem Antigrav-Gürtel neben ihnen herschwebt.

A.C.Newton: "Jeder, der einen gewissen Grad an Intelligenz besitzt, würde hinter dem Roboter hochklettern, aber wir kennen ja RTs Problem..."


Raging Thunder versucht, seinen Fokus für Entropie zu nutzen...

Raging Thunder: "Vor der nächsten Landung reinige ich meinen Geist von unnötigen Gedanken."
A.C.Newton: "Wozu mußt du deinen Geist erst leeren?"
Raging Thunder: "Wenn du mir das vorwirfst, dann habe ich einen Dauerfokus für Entropie!"


Raging Thunder: "Für Spirit habe ich meinen Fokus dauerhaft an."
A.C.Newton: "Was für einer ist das denn?"
Raging Thunder: "Abstinenz von Sex."
Hikari: "Ist schon traurig, wenn man nicht mehr kann..."


Diesmal sitzt Hikari in der Kommandozentrale der Meteor und schaut dem Rest der Crew zu. Sie rekapituliert, was sie gerade auf dem Monitor verfolgt.

Hikari: "Ich sehe also, wie ein orangener Flummy da hochhüpft...."


Darkside Base ist ein wenig heruntergekommen, und die Luft riecht nachgerade nicht besonders angenehm... A.C.Newton klappt ihren Helm auf, nimmt einen Atemzug und klappt ihn angewidert wieder zu.

A.C.Newton: "Buähhh! Hier mieft es!"
Raging Thunder: "Stell dich nicht so mädchenhaft an!"
A.C.Newton: "Ich bin ein Mädchen, ich darf das!"


Back to Top of Page | Home | Zitate von 2003


Back to Top of Page | Home


This page belongs to Stayka's World of Darkness Page at http://Technocracy.info

© by Stayka deyAvemta - Email: control@technocracy.info


Valid XHTML 1.0! Valid CSS!